Foto| Umbau: Canon EF-S 18-55 (NON-IS!) als Makroobjektiv
09.06.2013 11:12
Durch einen Thread im DSLR-Forum habe ich ein überzähliges (leicht defektes) Kit-Objektiv (NON-IS) zu einem extremen Makroobjektiv umgebaut.
Der Umbau bei dieser Version ohne Bildstabilisator ist etwas komplizierter (und endgültiger!) als für das neue IS-Objektiv. Das Prinzip bleibt jedoch gleich: die Frontlinse wird einfach gedreht.

An dieser Stelle eine Warnung: das Objektiv kann durchaus beim Umbau beschädigt werden, außerdem wird die Frontlinse beim NON-IS-Objektiv geklebt - ein Rückbau zum "Normalbetrieb" ist also nicht mehr möglich! Ich übernehme keine Haftung o.ä. für evtl. entstehende Schäden!

Nun zur Anleitung:
  1. Fokus auf Manuell schalten und bis zum Anschlag rausdrehen
  2. Mit einem geeigneten Werkzeug (ich hatte nur eine Schere) in die beiden kleinen Öffnungen neben der Linse fassen, verkanten und dann drehen (geht sehr schwer, aber irgendwann klappt es)
  3. Die Frontlinse rausnehmen, umdrehen und einsetzen
  4. Testen (Linse dabei gut festhalten!) und extreme Makros geniessen :)
  5. Bei Zufriedenheit mit Alleskleber die Linse "falschrum" einkleben

Basierend auf folgendem Thread:
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=509854

Die Linse steht anschließend ein gutes Stück heraus, ein Objektivdeckel lässt sich also nicht mehr aufsetzten. Als Ersatz benutze ich einfach den Bodendeckel eines alten Contax-Yashica Objektives.

Beispielbilder (nicht zugeschnitten!):

(0 Kommentare)



Kommentieren:
Spamschutz:
Nummer:
Gastname:

Inhalt:




© 2017 J. Bade | powered by siedla design | | Impressum